Vorteile für Auftraggeber

Welche Vorteile bietet die Fassaden-Garantie für Auftraggeber?

Mängel aufgrund von Planungs- und Verarbeitungsfehler lassen sich häufig leider nicht vermeiden.

Die häufigsten Mängel bei Wärmedämm-Verbundsystemen treten an Fassadenöffnungen im Bereich der Fenster und Türen, sowie an Fensterbänken, Balkon- und Blechanschlüssen und im Sockelbereich auf.

Die Ursache dieser Mängel liegt meistens in
•    der Verarbeitung der vom Systemhersteller gelieferten Materialien
•    der Planung
•    der Verwendung ungeeigneter Profile und
•    den äußeren Einflüssen.

Die häufigsten Schadensbilder zeigen sich durch
•    Rissbildungen im Putz, an den Stoßfugen der Dämmplatten und am Anschluss an andere Bauteile.
•    Feuchtigkeit im Wärmedämm-Verbundsystem,
•    Ablösen von Systembestandteilen,
•    Flecken- oder Blasenbildung sowie
•    optische Störungen z.B. durch Veralgungen etc.

Als Auftraggeber profitieren Sie neben der gewährten 10-Jahres-Garantie von der Tatsache, dass die von Ihnen beauftragten Arbeiten am Wärmedämmverbundsystem nur von einem sachkundigen, durch das Fassaden Schutz Institut zertifizierten, Betrieb durchgeführt werden.
Darüber hinaus ist die ausschließliche Verwendung von geprüften Qualitätsprodukten Voraussetzung für die Gewährung der Fassaden-Garantie.
Die Arbeiten werden zudem von einem Sachverständigen begleitet.
Nach Abschluss der beauftragten Arbeiten ist gemäß bauaufsichtlicher Zulassung vom Verarbeiter die zulassungskonforme Ausführung schriftlich zu bestätigen.
Diese Voraussetzungen sind, für vom Fassaden Schutz Institut geprüfte und zertifizierte Handwerker, selbstverständlich.

Wie und wo kann man die Fassaden-Garantie erhalten?

Die Fassaden-Garantie erhalten Sie ausschließlich bei durch vom Fassaden Schutz Institut e.V. zertifizierten Verarbeitungsbetrieben.